Ich wünsche Ihnen einen schönen, sonnigen Mai.

Beim Thema Öle für den Hund gehen die Meinungen stark auseinander.
Während die einen Fisch- oder Lachsöl als unabdingbar halten, streichen die anderen pflanzliche Öle komplett vom Speiseplan.

Fisch- und insbesondere Lachsöl werden aus Meerfischen hergestellt. Unsere Meere sind überfischt, mit Schwermetallen belastet und somit natürlich auch die Produkte daraus. Als Ende der Nahrungskette speichern Fische naturgemäss am meisten Schadstoffe und die werden, wie bei allen anderen Lebewesen im Körperfett gespeichert. Ob das wohl da wirklich noch eine gesunde Sache ist - ich glaube es nicht.

Hier gibt es noch Infos zum Thema Meerfisch und Lachs

Aus diesem Grund und weil ich auch die Ausbeutung der Meere nicht unterstützen möchte, habe ich alle Fischöle aus dem Sortiment genommen. Ich hoffe nur, dass wir in den nächsten Jahrzehnten wieder gesunde und noch viele Fische haben werden. Das erreichen wir aber meiner Meinung nach nur, wenn wir den Kauf von Meeresprodukten einstellen und ein Zeichen setzen.

Hier nun ein paar Alternativen:

Leindotteröl

Der Leindotter ist eine alte Kulturpflanze, was Funde aus der Zeit der Kelten belegen, wo Leindotteröl wegen des Geschmacks und den Inhaltsstoffen das meist verwendete Speiseöl war. Lange bevor andere Nutzpflanzen wie Sonnenblumen, Kartoffeln, Raps etc. eine Rolle für unsere Ernährung spielten, wussten unsere Vorfahren das Leindotteröl zu schätzen.
Ausserordentlich delikat und fein in Geruch und Geschmack duftet es würzig nach frisch gemähtem Löwenzahn und ist von hellgold-grüner Farbe. Es erinnert etwas an Erbsen, mild, voll und rund.

  •     biologisch-dynamisch
  •     eigenes Hofprojekt mit Preisträger Naturschutzhöfe 2006: Uwe Wüst
  •     aus pfluglosem und originärem Mischfrucht-Anbau
  •     Pressungen in Klein-Chargen, garantiert frisch
  •     nativ und kaltgepresst
  •     unbehandelt und ungefiltert
  •     im Schwarzviolettglas optimal geschützt


Fettsäuren im Leindotteröl
Für eine ausgewogene Ernährung gewinnen immer mehr schonend kaltgepresste Speiseöle aus regionalem Anbau an Bedeutung. Dank dieser Entwicklung findet das fast vergessene Leindotteröl immer mehr Anhänger. Leindotteröl vereint viele positive Eigenschaften.

Hervorzuheben ist der hohe Gehalt an Alpha-Linolensäure / Omega 3 (32 - 40 %) und Linolsäure / Omega 6 (14 - 20 %). Damit beträgt das Verhältnis von Omega-6 zu Omega-3-Fettsäuren in Leindotter etwa 1 : 3. Als weitere wichtige Fettsäure enthält Leindotteröl die einfach ungesättigte Ölsäure Omega-9 (13 - 18 %). 

Dosierung für den Hund:

pro 8 kg Körpergewicht - 1 Teelöffel täglich
250 ml CHF 13.50

Leinöl - Leinsamenöl

Fettsäurespektrum
Das Leinöl enthält 17% Linolsäure und ca. 50% Linolensäure (Omega-3-Fettsäuren) und ist damit eine optimale Quelle für die gesundheitsfördernden essentiellen Fettsäuren.

Das Verhältnis von Omega 6 zu Omega 3 beträgt 4 : 1

Schon Johanna Budwig hielt viel vom Leinöl - DIE Fettforscherin des letzten Jahrhunderts empfahl Krebskranken das Leinöl. Sehr interessant ist auch die Liste der erlaubten Lebensmittel, die sie den Kranken gestattete (Link). Heute dürfen ja Krebskranke gemäss schulmedizinischer Ansicht "alles" essen, weil die Ernährung keinen Einfluss hat (sagt die Pharmaindustrie, die natürlich lieber teure Krebsmedikamente verkauft).

250 ml CHF 13.00

500 ml CHF 24.00


Virgin Coconut Oil - Kokosöl

Eines meiner liebsten Öle und das gibt es bei uns bei Mensch und Tier täglich.

Kokosöl ist leicht verdaulich, saniert den Darm, macht nicht dick, hält Darmparasiten ab, bzw. beseitigt sie sogar und unterstützt die Entgiftung, etwas das in unserer Zeit einfach notwendig ist.

Auch zum Braten ist es phantastisch, nicht nur wegen dem Geschmack, sondern weil es das einzige Pflanzenöl ist, dass bei angemessener Erhitzung keine schädlichen Transfettsäuren entstehen.

Äusserlich hilft es bei trockener Haut, bei Entzündungen und kleinen Wunden oder auch Hotspots sehr gut.

Dosierung für den Hund:

pro 10 kg Körpergewicht - 1 Teelöffel

450 ml Glas CHF 24.50
1 kg Dose CHF 39.00
1 kg Glas CHF 43.50



Nachtkerzenöl

Auch Omega-6 Fettsäuren können manchmal nötig sein, Nachtkerzenöl wird hauptsächlich bei Hautproblemen und Juckreiz, aber auch bei Polyarthritis und Pollenallergien eingesetzt.

BIO-Nachtkerzenöl aus Nachtkerzen-Samen aus einem Anbauprojekt in Mecklenburg-Vorpommern.

Saat aus deutschem Sortenschutzprojekt

  • unter Sauerstoffausschluss
  • rein mechanisch kalt gepresst
  • im bewährten Schwarzviolettglas optimal geschützt

Info zu Nachtkerzenöl

100 ml CHF 28.00

Ausverkauf

Das Lager muss etwas geräumt werden - darum sind einige Artikel zum halben Preis ausgeschrieben.

Hier finden Sie viele Schnäppchen.


Kurse/Seminare

Neue Termine für Seminare:

Das vermutlich letzte Barf-Seminar

Sonntag, 10.05.2015, 10.00 – ca. 17.00 Uhr

Mit den besten Wünschen aus Affoltern im Emmental.

Mein Hund - natürlich gesund

Silvia Dierauer

nach oben

Wenn Sie nicht mehr an unserem Newsletter interessiert sind, klicken Sie bitte hier um sich abzumelden oder besuchen Sie http://www.meinhundshop.ch/newsletter.php.

Mein Hund - natürlich gesund
Silvia Dierauer
Kloster 1
CH-3416 Affoltern im Emmental BE
Email: dierauer@meinhund.ch
Tel. +41 62 772 17 89

www.meinhund.ch
www.barfshop.ch